Was ist Borderline?

Was ist Borderline?

  • Borderline hat seine Wurzeln in der Psychoanalyse und in der Psychopathologie.
  • Ursprünglich wurden Borderline Patienten Ende des 17. Jahrhundert dem Begriff „Hysterie zugeordnet.
  • 1884: erklärte der Psychiater C.H.Hughs „Borderline“ als „Grenzland“ zwischen Geisteskrank und noch nicht Geisteskrank, als Randphänomen im Grenzbereich der Schizophrenie.
  • 1938: führte der amerikanische Psychoanalytiker A. Stern mit dem Begriff „borderline group of neurosen“ innerhalb der Psychoanalyse ein. Borderlinepatienten wurden somit zu „Grenzgängern“, deren störung weder der Neurose noch der Psychose zugeordnet werden konnte.
  • In der deutschen Psychiatrie liefen Borderline Patienten weiterhin eher im Randgebiet schizophrener Psychosen oder bipolarer Erkrankung.
  • 1980: Aufnahme der Borderline Persönlichkeitsstörung in das DSM – römisch 3
  • 1994: Erweiterung der Borderline Persönlichkeitsstörung um die kurze, situativ bedingte paranoide oder dissoziative Symptomatik und Hierarchisierung der diagnostischen Kriterien.

Die Diagnose Borderline Persönlichkeitsstörung kann anhand eines Kriterienkatalogs gestellt werden. Von den 9 Kriterien müssen mindestens 5 erfüllt sein:

  1. Schwierigkeiten mit dem Alleinsein, Angst vor Trennung oder verzweifeltes Bemühen, dieses zu verhindern.
  2. Die Neigung, sehr intensive, jedoch instabile Beziehungen herzustellen, die meist durch einen Wechsel zwischen extremer Idealisierung und Abwertung charakterisiert sind.
  3. Identitätsstörung – die Schwierigkeit zu beschreiben, wer und wie ich bin.
  4. Potentiell selbstschädigende, häufig impulsive Handlungen, wie z.B. übermäßiges Geldausgeben, häufig wechselnde sexuelle  Kontakte, Drogenmissbrauch, Diebstahl, rücksichtloses Fahren, Essstörungen.
  5. Wiederholte Suizidversuche, Drohungen oder selbstverletzendes Verhalten.
  6. Eine ausgeprägte Sensibilität der Stimmung, die von häufigen Stimmungsschwankungen begleitet wird.
  7. Immerwährendes Gefühl von Leere.
  8. Intensive Wut oder Schwierigkeiten, Wut, Ärger zu kontrollieren, zum Beispiel häufige Gereiztheit, ständiger Zorn, wiederkehrende körperliche Auseinandersetzungen.
  9. Vorübergehendes, streßabhängiges Entfernungs- oder Entfremdunserleben oder die Vorstellung, sich bedroht oder verfolgt zu fühlen.

(Kriterien sind aus: Ratgeber Borderline-Syndrom von Sender Ingrid) Die Kriterien findet man so (nur andere Wortwahl) im DSM römisch 4 wieder.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Was ist Borderline?

  1. Dieses Thema ist total neu für mich.
    Ich bin auf der Suche… auf der Suche nach Wissen!
    Hier werde ich sicher ein paar Antworten finden.
    *: ;,。・★Thanks★,。・:・゚

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s