Vertrauen

Vertrauen

Auf dem Arm ist die Geschichte
eines jungen Menschen zu sehen.
Nicht viele jedoch sind in der Lage
ihren Inhalt zu verstehen.

In der Geschichte geht´s um Liebe
um Traurigkeit und Einsamkeit.
Verbunden hier mit einer Lüge
dem vortäuschen von Fröhlichkeit.

Dem vortäuschen von Perfektion
im Alltag und dem Leben.
Zum Leiden in der Heimlichkeit
wirds immer Gründe geben.

Der erste Grund – es ist die Schuld
unmöglich zu benennen.
Der zweite Grund – es ist die Angst
ein jeder wird es kennen.

Ein jeder der so fühlt wie wir
der Narben sprechen lässt.
Der Mensch der lacht und glücklich wirkt
die Welt doch innerlich verlässt.

Auf diesem Arm ist die Geschichte
meines Lebens zu sehen.
Nun frag ich dich, willst du versuchen
ihren Inhalt zu verstehen?

Quelle: von „Stellinchen“ – einer guten Bekannten aus meiner Klinikzeit

Und ich fand das wunderschön und so passend. Ich find es auch so passend für mich – daher möchte ich das hier mit ihrer Erlaubnis auch veröffentlichen. Danke dir!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s