Es geht aufwärts…

… und darüber bin ich sehr glücklich.

Komisch ist echt wie schnell man doch vergisst wie heftig Krisen bereits einmal waren. Und das Leiden und nicht Akzeptieren beginnt von vorn. Und man steht vor einem unüberwindbar erscheinenden Berg.

Inzwischen ist dieser Berg wieder in Angriff genommen. Ich seh wieder mein Sinn des Lebens und ich kämpfe weiter. Hart war es. Ich bin stolz, das ich die Kurve doch etwas besser bekomme wie vor paar Jahren. Okay die Symptome sind in der Krise schon vermehrt da, aber dafür in guten Phasen auch recht gut weg. Auch habe ich nicht dem SV Druck nachgegeben. Das Essen? Hm? Kleine Essattacken ja, aber kein Essanfall wie früher. Ich blieb die ganze Zeit ganz gut in der Spur und das Gewicht geht langsamer, aber es geht nach unten.

Danke möchte ich auch euch sagen. Auch wenn ich mich zwischendurch rar mache. Es tut gut zu wissen das ich nicht alleine bin. DANKE!!!

Auch das mit dem Blogaward habe ich registriert und mich gefreut. Es braucht nur Zeit es in  Angriff zu nehmen, den ich bin gerade am Dauerarbeiten und das ist mit langsam abklingender depressiven Episode nicht so einfach, denn der Akku kann noch nicht wieder gefüllt werden.

 

Werbeanzeigen

Das Geläster im Dorf – Freibad

Heute ging es wohl wieder mal mit mir durch. Gestern habe ich von jemand Bekannten erfahren, das über mich gelästert wird. Sie wollte mich nur warnen, das ich den 2 Personen nicht zu viel erzähle. Gut und schön. Ist ja nett gemeint, aber mich lassen dann diese Gedanken dann nicht mehr los.

Vielleicht kurz zu dem was die betreffenden Leute lästern. Ich würde ja alles mögliche mitmachen um mein Gewicht zu reduzieren. Jetzt gäbe ich mein Geld für Weight Watchers aus und dann würde ich mir wieder die Kilos anfressen. Und, und, und.

Diese besagte Person, die da so lästert geht ins Freibad eigentlich nur, das sie ihre Kids von jungen Teens betreut bekommt und sie sich in die Sonne legen kann, qualmen und ein Bierchen nach dem anderen trinken kann und ganz wichtig um zu lästern und Gerüchte in die Welt zu setzen. Im Wasser, beim Schwimmen habe ich sie noch nie gesehen.

Hab das alles noch geschluckt und gedacht ich sagh nichts. Heute dann im Freibad in der Sammelumkleide. Ist die kleine Tochter dieser Person in der Umkleide und pinkelt dort auf den Holzboden!!! Die Mutter bekommt es von paar Mädels gesagt und macht so als würde nichts wissen, bzw. es absichtlich überhören.

Ich meinte dann ob sie denn nicht mal das Malör aufwischen möchte und ganz motzig meinte sie was ich denn habe. Ich finde das einfach nur eklig, zumal es ein Holzboden ist und das man so was doch nicht machen kann. Nach weiterem Gemotze ihrerseits habe ich sie auch noch auf das Geläster angesprochen. Das manche eben zum Gaffen und Lästern ins Bad kommen und manche eben um dort zu schwimmen.

Ich hatte einen solchen Hals. Die sollen doch einfach mal bei ihren Angelegenheiten bleiben und nicht über andere Herziehen. Wohn echt in einem Mini Dorf und dann so was. Das finde ich echt zum Kotzen. Ich misch mich nomalerweise (bis auf heute) auch nicht in ihre Angelegenheiten ein.

Das musste nun mal raus.