Schmerztherapeut – 1. Termin

Ich bin sehr positiv überrascht. Ich habe noch nie im Außerstationären Bereich so eine detaillierte Anamneseerhebung gesehen.

Mal ein Arzt, der nicht gleich auf dem Gewicht rum hackt, nicht ständig verurteilt, sondern zuhört und nachfrägt, wenn etwas unklar ist.

Auch geht er Schritt für Schritt vor. Gestern war ich noch zu ner rießen Blutabnahme und dann hab ich einen weiteren Anamnesetermin in 2 Wochen erhalten.

Ich bin gespannt. Ich hoffe es bringt mich ein Stück weiter, auch wenn ich mit der Aufdosierung von Lyrica durch den Psychiater schon gut zurecht komme. Aber vielleicht kann er noch Physiomäßig etwas verordnen, was ich immer wieder haben kann. Wenns ne Diagnose gibt ist es sicher einfacher wie beim Hausarzt, der max. all Quartal 1 Rezept ausstellen kann.

Auch wusste ich gar nicht, das man Thermalbadbesuch verordnet bekommen kann!? War ganz überrascht.

 

Advertisements

Positives vom Tag

Hm, glaub heute muss ich aufpassen, das es positiv bleibt 😉

Morgens beim Doc gewesen (nie zuvor in der Praxis gesehen – macht Vertretung). Wollte von mir wissen, was ich von ihm will!?

Hm? Eigentlich soll er mir sagen was das ist, wie ich es lindern oder weg bekomme!? Nun denn – ich will Novalgin als Tabletten gegen diese doofen Schmerzen v.a. nachts, das ich schlafen kann und ich will ein Physiorezept. Eigentlich hätte ich gerne noch ne Untersuchung oder Blutwerte oder sonstiges gehabt, aber dafür war er der falsche würde ich sagen. Oder ein Ratschlag a la, wenn es nicht besser wird kommen sie dann wieder oder gehen zum Spezialisten xy.

Schmerztechnisch war es heute nicht ganz so schlimm, bzw. war mal die andere Körperseite mehr dran, was gut tat, denn links brauch ich doch nicht so wie rechts 😉

Waren heute bei unseren Tierfreunden 🙂 Aaron, das Lama hat sich von mir heute komplett striegeln lassen. Das darf sonst niemand, nicht mal die Besitzer. Das ist doch cool, oder!? Und Spuckzielscheibe wurde ich auch nicht. Keine Ohren anlegen nichts, absolut nichts. Völlig brav und zufrieden.

Das gleiche will ich nun pö a pö mit dem anderen Lama versuchen, aber dort wird es eine Herausforderung, da der unser Angsthase ist 😉

Schmerzen treiben mich gerade in den Wahnsinn (Fibromyalgie?)

Letztes Mal bereits kurz berichtet habe ich gerade ziemlich fiese Schmerzen. Das gemeine – je mehr ich mich gerade bewege, desto mehr und fieser und an mehr Orten werden sie.

Jetzt hab ich mich mal bissel schlau gemacht im Internet. Jepp, ich hab gegoogelt. Ja, ich weiß, nicht gut…

Ich bin da auf Fibromyalgie gestoßen. Hat das Zufällig jemand von euch? Kann mir da jemand Rede und Antwort stehen?

Ich hatte doch bis vor kurzem Lyrica genommen. Dadurch waren die Schmerzen zwar auch da, aber das sind die eben die immer da sind. Nun hab ich das seit paar Tagen abgesetzt (hatte es wegen der Depression und PTBS genommen – wegen der Anspannung) und jetzt die Schmerzen da und eben einiges heftiger und sie schränken mich ein. Sehr sogar.

Auch sind meine Nächte viel misserabler wie sonst schon sind, dann diese Karpaltunnelähnlichen Symptome, obwohl ich doch beide Hände operiert habe seit 2011, …

Symptome die ich auch habe, die ich mit dem nie in Verbindung gebracht habe: Depression, Schlafstörung, Alpträume, Angst, Panik, kalte Hände und Füße, sehr Berrührungsempfindlich, Geräuschempfindlich, Geschmacksempfindlich, Wortfindungsstörungen, Haarausfall, Drehschwindel, Magen Darm Probleme, abnormales Schwitzen!!!, Ödeme , bzw. Gefühl von geschwollenen Händen und Füßen, Kloßgefühl, Heiserkeit, Kopfschmerzen, Schmerzen in Wirbelsäule die sich immer mehr ausweiten, Stechen im Knie und meine MÜDIGKEIT und ständige Erschöpfung und das ich vom Mann doof angeschaut werde, weil ich so schnell und so oft so müde bin, obwohl ich doch recht zeitig ins Bett gehe und lange Schlafe,…

Hoffe es ist wirklich nur ein kurzer Schub, der so heftig ist…

Bla, bla & Unleidig mit mir selbst

Ich habe Urlaub und kann mal wieder mit mir und dem Urlaub nichts anfangen. Das nervt!

Zu viel Arbeit ist nichts und Urlaub ist auch nichts. Hab total Hummeln im Hintern und doch bin ich so träge und faul.

Im Moment bin ich ziemlich mit mir und meinem Tun oder nichts tun unzufrieden. Habe das Gefühl ich bin völlig blockiert. Blockiert im Tun, im Denken, im Bloggen,…   Bin richtig unleidig. Will meine Ruhe! Und doch will ich sie nicht, will etwas tun und dann doch nicht.

Weiß nicht ob es daran liegt, das ich dachte, das es an der Zeit ist das Lyrica wieder raus zu nehmen!? Nimm es seit 2-3 Tagen nicht mehr. Hatte das Gefühl es geht aufwärts. Jetzt habe ich gerade das Gefühl Stillstand ist angesagt.

Was mir auch seit ein paar Wochen auffällt ist mein „Schmerzzustand“. Schmerzen in der Wirbelsäule v.a. Halswirbel, Brustwirbel sind nichts neues. Nur nun kommen immer mehr dazu. Sei es Kopfschmerzen, Kieferschmerzen, LWS, Unterarm, Handgelenk,… Bin niemand der gleich deshalb Medikamente schluckt oder zum Arzt geht, aber solangsam nervt es. Zum einen da mein Schlaf seit längerem nicht so berauschend ist und mir nun auch noch die Schmerzen den Schlaf rauben und mich so frusten das ich in die Küche sitze und Esse und dann auch noch solche Dinge wie kribbeln im Arm, Bein, das nervt.

Aber auch der seelische Ballast und das Gefühl es nicht in Worte fassen zu können macht das ganze nicht einfacher. Zudem sind ja auch noch Schulferien und irgendwie kommen gerade immer nur Kinder zu uns und ich habe das Gefühl „ich kann nimmer“. Es wäre so schön, wenn ich auch mal Auszeit hätte und nicht ständig ich beansprucht werde. 

Dieses Unleidig sein macht es mir gerade auch schwer positive Dinge am Tag zu finden. 😦