Innerer Schweinehund überlistet

Bin so froh, dass ich heute meinen inneren Schweinehund, (mein depressives etwas, das mich morgens nochmals, nachdem ich meine Tochter für die Schule fertig gemacht habe ins Bett zwingt) überlistet habe.

Mein Bett diente nur als Ablage für das ganze Bücher- und Blätterwirrwarr, das ich sortiert habe. Das hat mich heute sehr positiv gestimmt, das mir heute sogar der Zahnarzt nichts anhaben konnte 😉

Ist doch schön, wenn wieder etwas Ordnung Einzug hält.

Advertisements

5.04.2013

Chaos waltet weiter. Zahnarzt hab ich ganz gut überstanden mit jedoch Dissoziation. Das da in den abgebrochenen Zahn, wo bereits die Wurzelbehandlung gemacht wurde eine Schraube reingemacht wurde und die Nachricht das dann auch noch am Kiefer rumgeschnipselt wird, bevor es eine Krone gibt war dann doch zu viel. Meine Tochter war dabei, da ich niemand für sie hatte. Ihre Antenne ist echt sehr fein. Sie meinte: „Mama ich hatte Angst das du stirbst“ – das tat mir dann wieder richtig doll in der Seele weh.

Daher auch heute wieder Gedankengeratere und hoher Schneidedruck. Zudem fühl ich mich wie ein fettes Schwein. Bin nur am futtern, bzw. achte nicht auf gesundes. Heute kam dann auch Angst auf, das wenn ich so weiter mache es mir wie meiner Mutter ergehen wird.

Gefrustet versuch ich nun ins Bett zu liegen und hoffe, das das Gedankenchaos und mein Kritiker Ruhe geben. Naja, vielleicht merkt mein Körper doch inzwischen, das er seit gut 10 Tagen nur noch 225mg Venlafaxin anstelle 300mg bekommt!?

26.03.2013

Bin auch mal wieder da, hab mal wieder Luft.

Meine Tochter hat ihre Freundin da und somit ist sie beschäftigt.

Ich widme mich heute mal etwas meinen Therapiethemen und auch hier meinem Blog.

Mir geht es inzwischen wieder etwas besser. Ich war auf Arbeit und habe nicht mich krank schreiben lassen. Ich bin hin und habe ganz normal meine Dienste gemacht. Hatte letzten Mittwoch schon Bammel, wie das mit der Patientin wird, die gegenüber mir so extrem war. Mit ihr wurde seitens der Leitung geredet, sie entschuldigte sich für ihr Verhalten bei der Verwaltung, gegenüber mir war sie anfangs sehr zurückhaltend, inzwischen läuft es auf einer neutralen Ebene – ohne das Vergangene besprochen zu haben – ganz gut.

Ich habe inzwischen auch eine Verhaltensanalyse geschrieben und auch im Einzel etwas besprochen. Wir haben auch kurz analysiert was mich in solche extremen, drängenden Gedanken bringt. Bei mir geht durch die Erfahrungen, die ich in der Vergangenheit gemacht habe, immer alles super schnell auf meinen Selbstwert. Ich hoffe ich finde da auch bald mal Möglichkeiten, wie dieser nicht so schnell den Boden unter den Füßen verliert.

Wo ich heute auch stolz auf mich war ist bei der Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Das letzte Mal machte mir super zu schaffen und dadurch war meine Angst / Panik vor dem Termin dementsprechend hoch. Dummerweise hatte meine Tochter ja auch Ferien und somit musste ich sie auch noch mitnehmen. Ich habe es geschafft nicht zu dissoziieren.
Jetzt muss ich noch einmal hin, um den Deckel der Füllung machen zu lassen und dann ist gut. *freu* und dann geh ich auch wieder zu meinem Zahnarzt, den ich sonst immer habe und ich auch ein super Vertrauensverhältnis habe. Da klappt es inzwischen ganz gut.

08.01.2013 Heute nur mal kurz…

… bin eigentlich müde und möchte ins Bett. Könnte eigentlich auch schon liegen, wollte aber noch kurz schreiben was heute war.

Habe es wieder nicht geschafft mit Wake up zu starten. Der Frust wird immer größer. Auch kann ich es im Moment nicht lassen Süßes zu kaufen und dann auch noch zu futtern. Ich hab mir nun ganz fest vorgenommen morgen nach der „nach“ Weihnachtsfeier – also am Donnerstag zu beginnen wird vermehrt basisch zu essen. Am kommenden Montag ist dann aller höchste Eisenbahn und da starte ich mit Woche 1 von Wake up. Tretet mir bitte auf die Füße, wenn ich wieder anfange zu kippen, ja!?

Ich bin auch so froh, das ich nun 2 Wochen frei habe, da das Haus zu hat. So kann ich mich auf meine Ernährung konzentrieren und auch zu Hause mal unser zu Hause entkrümpeln. Hab da gerade total Lust drauf.

Heute morgen hab ich mal „achtsam“ auf mein Körper gehört und geschlafen 😉 Hab mich um 8.15 Uhr nochmals bis 11.15 Uhr hingelegt. Ich war so müde. Klar hätte ich die Zeit anders nutzen können, aber ich hab das nun auch mal gebraucht.

Beim Zahnarzt war ich heute auch und es ging sogar ohne rießige Anspannung rum. Ich bin so glücklich, das ich so ein gutes Verhältnis zu meinem Zahnarzt habe und auch ihm super vertraue. Auch ging es gut, obwohl ich wusste heute ist ne größe Zahnfüllung dran.

Dagegen habe ich mich heute wegen meiner Tochter aufgeregt. Sie hatte Besuch von ihr besten Freundin und ist richtig ausgetickt. Ihre Freundin lässt so gut wie alles mit sich machen, ist ihr absolut hörig. Und dann hab ich heute Abend erfahren, das sie ihrer Freundin eine auf den Kopf gehauen hat, nur weil ihre Freundin nicht das gemacht hat was sie wollte. Boah, da bin ich echt fast explodiert. Das geht doch nicht. Hab das dann auch versucht mit ihr zu klären und dann wollte ich, das sie sich entschuldigt. Sie sah das aber nicht ein und hat nur noch gebockt. Bin mit ihrer Freundin dann los. Habe sie nach Hause gebracht und bin auf Arbeit. Von meinem Mann hab ich dann erfahren, dass sie sicher 30 min im Zimmer geheult hat und such fast gar nicht mehr gefangen hat. Na, und nun hab ich Schuldgefühle, weil ich es nicht klären konnte und sie so zurück gelassen habe…

Ich versteh nicht, das sie im Moment mit jedem so ist. Egal wer da ist, es artet immer in Streit aus. Ich kann nichts tun. Ich fühl mich dabei so hilflos. Es ist ja okay, wenn man sich ab und an streitet, aber im Moment ist es echt mit jedem. Ich hab schon gar keine Lust mehr irgend etwas auszumachen, oder ne Verabredung für sie zu treffen.

Irgendwie hab ich das Gefühl, das sie Emotional auch total instabil ist. 😦 Das macht mich richtig traurig!